CitiFirst Marketingmitteilung

Trading

Überraschungen bei den Technologiewerten?

Die amerikanischen Aktienmärkte neue Hochs erreicht haben, blieb die Stimmung in Deutschland verhalten. Das könnte sich mit dem Fortschreiten der Berichtssaison ändern. Nachdem die US-Banken bereits mehrheitlich überraschend positive Quartalszahlen gemeldet haben, richtet sich der Blick nun auf die Technologiewerte. In Deutschland wiederum berichten immer mehr Unternehmen aus der ersten und zweiten Reihe und sorgen so für Klarheit über ihren Geschäftsverlauf.

19 Jul 2019 | von marktEINBLICKE, markteinblicke.de
0
Die grundlegenden Handelsstile

Neben den Zeithorizonten sind im Trading verschiedene Handelsstile zu unterscheiden. Doch dabei gibt es klare Widersprüche: Während die einen sagen, man solle dem Trend folgen und die Gewinne laufen lassen, meinen andere wiederum, dass antizyklische Strategien mit festen Gewinnzielen besser funktionieren. Warum trotzdem beides sinnvoll und in der Praxis erfolgreich anwendbar ist und welche Konzepte es sonst noch gibt, möchten wir im Folgenden betrachten.

17 Jul 2019 | von Marko Gränitz, Finanzjournalist, www.marko-momentum.de
0
US-Banken und Cloud-Anbieter im Fokus der Anleger

Die Aussichten auf ein Zinswende hat die US-Aktienmärkte zuletzt in die Höhe getrieben. Der S&P 500® überstieg sogar erstmals die Marke von 3.000 Punkten. Nun liegt es an den Unternehmen, diesen Optimismus durch gute Quartalsergebnisse zu untermauern. In der kommenden Woche werden vor allem die großen Banken einen Blick in ihre Bücher werfen, daneben stehen auch die ersten Technologietitel auf der Agenda.

12 Jul 2019 | von marktEINBLICKE, markteinblicke.de
0
Zeithorizont und Erfolgswahrscheinlichkeit

An den Märkten gibt es ganz verschiedene Zeithorizonte. Trader und Anleger sollten sich zunächst auf eine konkrete Zeitebene festlegen, um im Anschluss den richtigen Handelsstil zu definieren. Denn der Zeithorizont bestimmt ganz grundsätzlich darüber, wie kurz- oder langfristig gehandelt werden soll, was wiederum Einfluss auf die Erfolgswahrscheinlichkeit hat. Die Spanne reicht vom Daytrader, der im 5-Minuten-Chart agiert, bis hin zum Investor, der Positionen über Jahre hält. Die Entscheidung für einen Zeithorizont ist außerdem wichtig, da dies neben der passenden Handelsstrategie auch mitbestimmt, welche Produkte jeweils ideal sind.

11 Jul 2019 | von Marko Gränitz, Finanzjournalist, www.marko-momentum.de
0