Unternehmensgewinne bleiben von Marktturbulenzen nicht unverschont

Der Handelsstreit zwischen China und den USA sowie die sich eintrübende Konjunktur in vielen Teilen der Welt hatten dafür gesorgt, dass Marktexperten ihre Erwartungen an die Unternehmensgewinne im Vorfeld der Berichtssaison zum zweiten Quartal 2019 teilweise deutlich gesenkt hatten. Insbesondere in den USA haben sich die schlimmsten Befürchtungen jedoch nicht erfüllt. Bei den europäischen Unternehmen machten sich die Konjunkturabkühlung auf dieser Seite des Atlantiks, der Handelsstreit, aber auch die Sorgen vor einem ungeregelten Brexit stärker bemerkbar.

16 Aug 2019 | von marktEINBLICKE, markteinblicke.de
0
Die größten Analysefehler

Nicht nur beim Trading selbst, sondern auch bei der Analyse der Setups machen Anleger immer wieder klassische Fehler. Trader, die sich dieser Dinge bewusst sind und die Fehler weitgehend vermeiden, können professionellere Analysen durchführen und damit letztlich auch bessere Ergebnisse erzielen.

15 Aug 2019 | von Marko Gränitz, Finanzjournalist, www.marko-momentum.de
0
Märkte am Morgen - Chartanalyse für DAX®, Paypal, Gold und mehr

Webinaraufzeichnung vom 12.08.2019

12 Aug 2019 | von Danny Treffer, CitiFirst Team
0
NVIDIA, Barrick Gold, Alibaba und RWE: Berichtssaison sorgt für reichlich Abwechslung

Die jüngste Eskalation im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit hat für einige Börsenturbulenzen gesorgt. Gleichzeitig dürften sich Anleger darüber freuen, dass die Fed die Leitzinsen zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren gesenkt hat und die EZB weitere Leitzinssenkungen in Betracht zieht. Trotzdem gilt es auch weiterhin, die Unternehmensnachrichten im Auge zu behalten. Positive Überraschungen bei den Quartalsergebnissen haben auch in schwierigen Marktphasen das Potenzial, die Aktienkurse nach oben zu treiben.

09 Aug 2019 | von marktEINBLICKE, markteinblicke.de
0
Weitere Artikel